30. September 2018

strömung




irgendwo
ist greifbares
unabwendbar
unvermeidlich
dorthin treibt
es mich
die paar
paar
worte
zu verlieren
in denen ich
ertrinken werde


© schneewanderer



15. September 2018

redewendung




guten morgen
alles gute
die besten wünsche
viel glück

die paar jahre noch
es wird nicht mehr
eingeschlafen


© schneewanderer



2. September 2018

fehlende landschaft




kein mond
kein licht
keine erde
keine nacht

nun liegt
es an mir
linien
zu ziehen
die schatten
werfen
auf alles
verzichtbare


© schneewanderer



kurschatten




nur diese
zwei ohren
im gepäck
nach drei tagen
waren sie verbraucht

hier sah ich
klagemauern wachsen
zwischen ergometertraining
und ernährungspyramide

mit mörtel aus neid
der zunge als kelle
nie wurde er müde
dieser schatten
712 meter
über meereshöhe


© schneewanderer



1. September 2018

monolog




alles ist heilbar
sogar der
glaube daran


© schneewanderer



sommertod




wie war dein name?

ein regentag auf
der schwelle
in die nächsten farben
und schon fällt es
schwer das erinnern

sag du mir
ob ich trauern soll
traue du mir
was ich antworten werde


© schneewanderer



29. August 2018

erklärung




zwischen zwei kliniken
vergräbt
gott
als eichhörnchen
verkleidet
seine wunder

nach manchen
sucht er vergeblich
einige will er
nie wieder fnden

so wenige
werden baum


© schneewanderer